Sie sind hier: Touristik News / Hessen News Local / Frankfurt Rhein Main entdecken
Dienstag, 26. September 2017



Angebot Reiseführer
Reiseführer Aktuell

Reise- Versicherung

Keine Reise ohne Reiseversicherung!

Frankfurt Rhein-Main entdecken - UNESCO-Welterbestätten in Hessen

Hessen Informationen: Welterbe Oberes Mittelrheintal, UNESCO Welterbes Limes, Idyllische Stadt an Grenze zum Spessart, Frankfurt am Main, Hessen News und Lokalnachrichten

Aschaffenburg

Idyllische Stadt an der Grenze zum Spessart: Das 1.000-jährige Aschaffenburg bezaubert durch seine romantische Altstadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Schloss Johannisburg, imposantes Wahrzeichen der Stadt, und Stiftsbasilika besitzen kostbare Kunstschätze. Weitläufige Grünanlagen und Parks wie der Park Schönbusch verleihen der unterfränkischen Stadt ein heiteres, südländisches Flair.

Bad Homburg v. d. Höhe

Champagnerluft und Tradition – Bad Homburg v. d. Höhe ist das mondäne Herz des Taunus.

Entspannen im luxuriösen Kur-Royal, das Glück in der eleganten Spielbank herausfordern oder einfach nur die Seele baumeln lassen ... hier lässt sich das Leben besonders schön genießen.

Savoirvivre ist jedoch nicht alles: Auch Sehenswürdigkeiten wie das Landgrafenschloss machen die Stadt zu einem reizvollen Ziel

Bingen am Rhein

Bingen ist das Tor zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Mit seiner atemberaubend schönen Landschaft und zahlreichen Schlössern und Burgen gilt das Tal als Inbegriff der romantischen Landschaft. Die vollständig wieder aufgebaute Burg Klopp thront auf dem Kloppberg inmitten der Stadt.

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, der Binger Mäuseturm auf einer Insel im Rhein, ist ca. 1.000 Jahre alt.

Darmstadt

Darmstadt ist weit über die Landesgrenzen hinaus als ein herausragender Ort für Architektur und Design bekannt.

Mit der Künstlerkolonie Mathildenhöhe besitzt die Stadt ein einzigartiges Gesamtkunstwerk, das sich aus Gebäuden der Jahrhundertwende, Platanenhain sowie zahlreichen Objekten im öffentlichen Raum zusammenfügt.

Ein weiteres Highlight: der Gebäudekomplex Waldspirale von Hundertwasser.

Frankfurt am Main

Die Finanzmetropole Frankfurt ist das pulsierende Zentrum der Region.

Geprägt durch spannende Gegensätze verbinden sich hier aufs angenehmste Weltstadtflair und anheimelnde Gemütlichkeit.

Die imposante Skyline gehört ebenso zum Stadtbild wie die eindrucksvollen Fachwerkgebäude am Römer. Berühmt ist auch das Museumsufer mit insgesamt vierzehn Museen.

Kreis Limburg-Weilburg

Der Landkreis Limburg-Weilburg lässt sich am schönsten bei einer Paddeltour auf der Lahn entdecken.

Dabei kann man sogar durch Deutschlands einzigen Schiffstunnel fahren. Der Limburger Dom, der hoch über der Stadt auf einem Felsen thront, zählt zu den bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerken der Region.

Ausgesprochen sehenswert ist auch die weitläufige Weilburger Schlossanlage.

Kreis Offenbach

Im Kreis Offenbach lässt sich Geschichte „hautnah“ erleben:

In Seligenstadt befindet sich beispielsweise die bedeutende Einhardbasilika aus dem frühen 9. Jahrhundert. In der Altstadt von Dreieichenhain mit Fachwerkhäusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert ist das historische Stadtbild bis heute erhalten.

In der Burgruine von Dreieichenhain finden im Sommer Festspiele und Konzerte statt.

Main-Kinzig-Kreis

Im Main-Kinzig-Kreis wird bei Erlebnistouren durch Gelnhausen oder Steinau die Vergangenheit lebendig, auf der Ronneburg wird die Geschichte des Mittelalters dargestellt.

In der Spessart Therme von Bad Soden-Salmünster lässt es sich herrlich entspannen. Ebenso in der Kohlensäure-Sole und im Salinen-Gradierwerk in Bad Orb.

Und in den Grimm-Städten Hanau und Steinau werden Märchen Wirklichkeit.

Main-Taunus-Kreis

Im Land zwischen Main und Taunus lädt der Regionalpark RheinMain zum Wandern und Entspannen ein.

Exzellente Riesling-Lagen machen den Kreis zu einem beliebten Ausflugsziel für Weinfreunde und Genießer, die in zahlreichen Gasthöfen Gelegenheit zum Einkehren finden.

Die Burg Eppstein, die Kirche St. Peter und Paul in Hochheim sowie der Pilgerweg Bonifatiusroute zeugen von einer bewegten Vergangenheit

Mainz

Mainz am Rhein – das sind 2.000 Jahre Kunst, Kultur und Lebensfreude.

Die Geschichte der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz erzählt von Römern, Erzbischöfen und Kurfürsten, vom goldenen Mainz im Mittelalter und der Erfindung Gutenbergs, dessen Bibeln im Gutenberg-Museum ausgestellt sind.

Und sie entführt in die Stille von St. Stephan mit seinen einzigartigen Chagall-Fenstern

Offenbach

Offenbach liegt verkehrsgünstig in der Mitte der Region. Die auch zu Fuss bestens zu erkundende Stadt beheimatet das Deutsche Ledermuseum; alljährlich findet hier auch die Internationale Lederwarenmesse statt.

Ebenfalls bedeutend ist das Klingspor Museum, das sich ganz der Schrift- und Buchkunst des 20. Jahrhunderts widmet.

Das neo-barocke Büsingpalais zählt zu den beliebtesten Kongress-Zentren der Region.

Rheingau-Taunus-Kreis

Weinkultur und Rheinromantik: die Rheingau-Taunus-Region gehört zu den schönsten Gegenden Deutschlands.

Das bekannte Rüdesheim am Rhein zieht das ganze Jahr über Besucher an. Doch auch ein Besuch im berühmten Kloster Eberbach oder auf Schloss Johannisberg sollte nicht fehlen.

Die Kurorte und Fachwerkstädte im Aartal und im Idsteiner Land sind die beste Ergänzung zum Naturerlebnis im Untertaunus.

Rüsselsheim

In Rüsselsheim lassen sich Geschichte und Industriekultur erleben. In einer der bedeutendsten Festungsanlagen Hessens können begehbare Wälle, das ausgegrabene Ostrondell sowie das preisgekrönte Industriemuseum besucht werden.

Im Rahmen der Route der Industriekultur lassen sich Kunstzentrum Opelvillen sowie Opel-Forum, das auch Startpunkt für die Tour durch das Opelwerk ist, erkunden

Taunus

Berge, Burgen und Bäder: Der Taunus lädt zu Aktivitäten mit der ganzen Familie ein.

Auf der Saalburg, unweit des UNESCO Welterbes Limes gelegen, kann ein wieder aufgebautes Römerkastell besichtigt werden. Der rund 880 m hohe Feldberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radler.

Und das Freilichtmuseum Hessenpark gibt Einblick in das Leben eines hessischen Dorfes vor rund 400 Jahren

Wetterau

Die idyllische und abwechslungsreiche Landschaft der Wetterau lässt sich hervorragend mit dem Rad erkunden.

Besonders schön ist der Vulkanradweg, der eigens für Freizeitsportler geschaffen wurde. Auf dem Glauberg kann man Keltengräber besichtigen, die zu den bedeutendsten
weltweit zählen.

In Büdingen wird das Mittelalter lebendig. Bad Nauheim und Bad Salzhausen laden zum Entspannen und Erholen ein.

Wiesbaden

Das elegante Wiesbaden ist geprägt von geschichtsträchtiger Architektur der Belle Epoque und großzügigen Grünanlagen.

Die stilvolle Kaiser-Friedrich-Therme zählt zu den schönsten Bäderanlagen Deutschlands. Ebenfalls besonders glanzvoll: das Kurhaus, beliebtes Zentrum für Kongresse und Tagungen.

Das Hessische Landesmuseum beherbergt unter anderem eine bedeutende Sammlung von Werken des Malers Jawlensky.

(c) Bild & Text / Quelle: mit freundlicher Genehmigung der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main