Sie sind hier:
Samstag, 22. Juli 2017

Reiseangebote


Holiday Exklusiv - buchen Sie hier Ihren Urlaub. Eine Seite mit einer großen Anzahl von Suchmaschienen für nahezu alle Urlaubsinteressen

Pressemeldungen

Sie wollen eine Pressemeldung auf den Seiten von Touristik-News.com veröffentlichen ?

Informieren Sie sich hier !



Sponsor dieser Seiten

Wassersport & Touristik News - Wassersport an den besten Stränden Italiens

2016 erneuert Ligurien den italienweiten Rekord der Anzahl Blauer Flaggen zum achten Mal in Folge. Damit liegt Ligurien mit 25 Blauen Flaggen der Foundation for Environmental Education (FEE) mit Abstand auf Platz eins des Rankings

Photo Archive Agenzia In Liguria (c)

Photo Archive Agenzia In Liguria (c)

Ligurien ist 2016 erneut die italienische Region mit den qualitativ besten Stränden – das vielfältige Sportangebot sorgt für zusätzliche Attraktivität

28.07.2016 - Mit sechs Flaggen weniger folgt als zweitplatzierte Region die Toskana. Ligurien schafft es demnach in diesem Jahr nicht nur die hohe Qualität der Strände zu halten, sondern – mit zwei neuen Auszeichnungen – sogar auszuweiten.

Viele der ligurischen Strände zeichnen sich vor allem auch durch ein umfangreiches Sportangebot aus.

Als Destination für Aktivurlauber haben Liguriens ausgezeichnete Strände nicht nur Sonnenhungrigen, sondern vor allem sportlich aktiven Urlaubern einiges zu bieten. Das Meer eignet sich an vielen Stellen in Ligurien nicht nur zum Baden, sondern wahlweise auch zum Tauchen, Kanufahren und Surfen.

Die Strände der folgenden Hotspots für Aktivurlauber wurden mit der Blauen Flagge ausgezeichnet:

•    Savona eignet sich ideal zum Windsurfen. Hier weht der Wind besonders oft mit über 12 Knoten. Vom Hafen von Savona aus starten außerdem Ausflüge zur Walbeobachtung. Weitere Infos unter www.whalewatchliguria.it.

•    Varazze ist unter einheimischen und reisenden Surfern gleichermaßen beliebt. Während die Surfer im Meer auf die perfekte Welle lauern, reihen sich mediterrane Häuser in Pastellfarben entlang der Uferpromenade aneinander. Unter Wasser sorgen das Mischgestein und der Sand für Wellen unterschiedlicher Qualität und Höhe. Die höchsten Wellen entstehen indes an der Ostküste (Riviera di Levante).

•    Portofinos Naturschutzgebiet ist ein Alleskönner was Sportangebot und Vielfalt betrifft. Nur rund fünf Kilometer vom Strand von Santa Margherita Ligure entfernt, kommen hier Taucher, Kanufahrer und Surfer gleichermaßen auf ihre Kosten. Die spezielle geologische Beschaffenheit des Kaps von Portofino begünstigt das Wachstum roter Korallen und fördert die Artenvielfalt der Flora und Fauna durch Kluften und Grotten. Die Organisation Outdoor Portofino veranstaltet regelmäßig geführte Ausflüge mit dem Kajak.

•    Levantos Strand ist einer der beiden neuen Strände, die seit 2016 mit einer blauen Flagge ausgezeichnet sind. Unter Surfern dank der idealen Wellenbildung beliebt und von Tauchern aufgrund des Gebietes Punta Mesco geschätzt, vereint der Ort dörflichen Charme mit einem erstklassigen Strand und umfangreichem Sportangebot. Wer lieber trocken bleibt, kann von Levanto auch einen Wanderpfad Richtung Monterosso in den Nationalpark Cinque Terre begehen.

Die Blauen Flaggen Liguriens – eine Erfolgsgeschichte

Seit acht Jahren ist Ligurien die Region mit den meisten Blauen Flaggen Italiens. 2016 sind es 25 Stück – neu hinzu kamen Ceriale und Levanto und ergänzten Santa Margherita Ligure, Taggia, Borghetto Lavagna, Moneglia, Chiavari, Bordighera, San Lorenzo al Mare, Santo Stefano al Mare, Framura, Lerici, Ameglia – Fiumaretta, Albisola Superiore, Albissola Marina, Celle Ligure, Spotorno, Varazze, Finale Ligure, Noli, Savona – Fornaci, Bergeggi, Loano, Pietra Ligure.

Über FEE

Die Foundation for Environmental Education (FEE) ist eine Nichtregierungs- und Non-Profit-Organisation die die Nachhaltige Entwicklung durch ökologische Bildung und Information fördert. FEE hat aktuell 83 Mitgliederorganisationen in weltweit 68 Ländern.

Über Ligurien

Ligurien liegt im Nordwestern Italiens, im Norden angrenzend an das Piemont, im Südosten an die Toskana und im Westen an Frankreich. Im Süden begrenzt das Tyrrhenische Meer die Region, welche sich in die vier Provinzen Imperia, Savona, Genua und La Spezia gliedert. Auf einer Fläche von ca. 5.400 Quadratkilometern erstrecken sich äußerst kontrastreiche Landschaften und Vegetationszonen. Die über 200 Kilometer lange Küste lässt sich unterteilen in die Riviera di Ponente und Riviera di Levante.

Hügel- und Bergland sind den Ligurischen Alpen und dem Apennin zugehörig. Charakteristisch für Ligurien ist neben den an Steilküsten gelegenen verschachtelten Dörfern und malerischen Küstenorten die unberührte Natur im Hinterland. Badestrände, Wanderrouten, Bergpanoramen und italienische Kultur begeistern Familien, Naturfreunde und Ruhesuchende das ganze Jahr über bei vergleichsweise mildem mediterranem Klima.

Während die Hauptsaison zwischen März und Oktober Urlauber mit hochsommerlichen Temperaturen an die Badestrände zieht, eignen sich Frühjahr und Herbst ideal für Aktivurlaube. Neben klassischen Sehenswürdigkeiten wie der Haupt- und Hafenstadt Genua, der spektakulären Steilküste Cinque Terre, den Gebieten der »Blumenriviera« und der Halbinsel Portofino ist Ligurien über die Grenzen hinaus bekannt für sein Olivenöl und das berühmte »Pesto alla genovese«.

Die Regionale Agentur für Tourismus "in Liguria" fördert und vermarktet seit 1998 das regionale touristische Angebot im In- und Ausland.

Von: Bild & Text AVIAREPS Tourism GmbH an Touristik News
Submitting your vote...
Rating: 5.0 of 5. 1 vote(s).
Click the rating bar to rate this item.
28.07.2016 12:33 Alter: 359 Tage



Hinweis: Inhalte von Pressemeldungen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.