Sie sind hier:
Donnerstag, 25. Mai 2017

Reiseangebote


Holiday Exklusiv - buchen Sie hier Ihren Urlaub. Eine Seite mit einer großen Anzahl von Suchmaschienen für nahezu alle Urlaubsinteressen

Pressemeldungen

Sie wollen eine Pressemeldung auf den Seiten von Touristik-News.com veröffentlichen ?

Informieren Sie sich hier !



Sponsor dieser Seiten

Touristik Wintersport & Gourmet News - Audi FIS Ski World Cup in Südtirol - Die fünf besten Hütten von Alta Badia - Kaviar und Dolomitenblick

Von der Piste auf die Hütte – in Alta Badia wird die Einkehr zum Genusserlebnis. Wie kaum ein anderes Skigebiet versteht es das Südtiroler Hochtal am Fuß der Dolomiten, Wintersport mit Gourmetküche zu verbinden.

(c) IDM, Gourmetküche, Frieder Blickle

(c) IDM, Gourmetküche, Frieder Blickle

Feinschmecker kehren in urigen Hütten und haubengekrönten Bergrestaurants ein.

Pistenfans freuen sich über insgesamt 53 Skilifte, 130 bestens präparierte Abfahrtskilometer und die zentrale Lage im Dolomiti Superski, größter Skiverbund der Alpen.

Und wenn der internationale Ski-Zirkus zum Audi FIS Ski World Cup der Herren in Alta Badia haltmacht, setzt sich auch dort das kulinarische Niveau fort: An den beiden Renntagen (Sonntag, 18. Dezember, Montag, 19. Dezember 2016) präsentieren Spitzenköche in der LEITNER ropeways VIP Lounge edle Südtiroler Küche. Obendrauf gibt’s den freien Blick auf die Gran-Risa-Abfahrt samt Zielbereich. Wo es sich während des Weltcups sonst noch besonders gut einkehren lässt, verraten folgende Tipps.


Rifugio La Crusc – Pilgerstätte mit viel Geschichte

Eine der ältesten Berghütten der Dolomiten-Region findet sich am Kreuzkofel bei Badia. Von dem Südtiroler Örtchen aus erreicht man das Rifugio La Crusc auf 2.045 Metern über verschiedene Winterwanderwege oder gemütlich per Sessellift.

Gleich neben der gut 500 Jahre alten Wallfahrtskirche Heilig Kreuz wurde die ursprüngliche Hütte mit ihren holzverkleideten Stuben und charakteristischen Steinfußböden 1718 als Unterkunft für Pilger errichtet. Wo diese einst verweilten, genießen Winterurlauber heute die Gastfreundschaft des Familienbetriebs in fünfter Generation. Spezialität des Hauses: Käse-Polenta mit Pilzen und als Nachspeise Kaiserschmarrn vom örtlichen Mesner Erwin

Club Moritzino – Fischlokal am Berg
Einen Hauch dolce vita direkt an den Pisten von Alta Badia erwartet genussfreudige Wintersportler im Club Moritzino oberhalb von La Villa. Auf 2.100 Metern werden dort Taglioni mit Tintenfisch, Thunfischtatar und Carpaccio von Jakobsmuscheln serviert, begleitet von feinsten Südtiroler Weinen aus der hauseigenen Wine Bar.

Hüttenwirt Moritz Craffonara unterhält die Gäste mit Geschichten aus seiner Jugend und ist auch beim Après-Ski dabei. Beinahe schon Kult sind die Abende mit DJ-Musik, Champagner und nächtlicher Skiabfahrt. Spätestens wenn der Club Moritzino in diesem Winter sein 50-jähriges Jubiläum feiert, trifft sich die internationale Prominenz wieder in der Nobelhütte am Piz La Ila

La Stüa de Michil – Berghütte im Tal
Nicht am Berg gelegen, aber dennoch urgemütlich ist die La Stüa de Michil in Corvara. Holzvertäfelungen, Schnitzereien und gedämpftes Licht machen die fehlenden Höhenmeter schnell vergessen. Und auch der nächste Lift ins Skigebiet Dolomiti Superski ist nur 50 Meter entfernt.

In dem seit 2002 mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant verbinden sich Tradition und Innovation zu Gerichten wie Kalbsbries in Kakaobutter oder Roggenbrot-Tagliatelle mit Hirschragout. Besitzer Michil Costa und sein Küchenchef Nicola Laera legen dabei größten Wert auf Qualität und Herkunft der verwendeten Produkte: Wo immer möglich, stammen diese aus heimischen Bio-Anbau

Ütia Edelweiss – Schutzhaus mit Panorama-Blick
Wer auf der knapp 40 Kilometer langen „Sellaronda“ um das gleichnamige Südtiroler Massiv unterwegs ist, sollte eine Einkehr in der Schutzhütte Edelweiss nahe Colfosco einplanen. Von der großen Sonnenterrasse auf 1.822 Meter genießt man den Blick auf die umliegenden Gipfel, im angeschlossenen Gourmetrestaurant „La Stüa“ traditionelle ladinische Spezialitäten.

Für eine kurze Stärkung zwischendurch gibt es zusätzlich einen Self-Service sowie die hauseigene Pizzeria. Pistenfans können sich außerdem täglich auf ein Après-Ski-Programm mit DJ oder Live-Musik freuen. Besonderer Service: Zu später Stunde bringt die Schneekatze Gäste zurück ins Tal.

LEITNER ropeways VIP Lounge – Gourmet-„Hütte“ im Weltcup-Geschehen
Während beim Weltcup-Riesenslalom in Alta Badia die besten Skifahrer der Welt durch die Tore rasen, schlemmen sich Besucher in der LEITNER ropeways VIP Lounge direkt an der Piste durch die Kreationen von Südtiroler Spitzenköchen.

Den Auftakt bildet am Sonntag, 18. Dezember 2016 das Duo Peter Girtler (Gourmetstube Einhorn, Sterzing) und Gerhard Wieser (Trenkerstube, Dorf Tirol). Die beiden 2-Sterne-Köche servieren ein regionales Gourmet-Menü mit vier Gängen. Am Montag, 19. Dezember folgt das Team um Manuel Astuto und Michael Rabensteiner (Restaurant Parkhotel Laurin, Bozen).

Gemeinsam mit befreundeten Gastronomen präsentieren sie experimentelle Südtiroler Küche. Für das passende „VIP“-Ambiente im beheizten Zelt sorgen die alpine Einrichtung, Kristall-Kronleuchter sowie Live-Musik und eine Cocktail-Bar.

 

Von: Bild & Text (c) Angelika Hermann-Meier PR an Touristik News
Submitting your vote...
Rating: 5.0 of 5. 1 vote(s).
Click the rating bar to rate this item.
14.12.2016 13:00 Alter: 162 Tage



Hinweis: Inhalte von Pressemeldungen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.