Sie sind hier:
Samstag, 29. April 2017

Reiseangebote


Holiday Exklusiv - buchen Sie hier Ihren Urlaub. Eine Seite mit einer großen Anzahl von Suchmaschienen für nahezu alle Urlaubsinteressen

Pressemeldungen

Sie wollen eine Pressemeldung auf den Seiten von Touristik-News.com veröffentlichen ?

Informieren Sie sich hier !



Sponsor dieser Seiten

Luxustourismus News - Anantara Kalutara Resort eröffnet im Oktober 2016

Im Oktober 2016 erhält Sri Lanka sein zweites Anantara Haus: Im Westen der Insel besticht das Anantara Kalutara Resort durch seine einzigartige Lage zwischen dem Indischen Ozean und dem Fluss Kalu Ganga.

Anantara Kalutara Resort (c)

Anantara Kalutara Resort (c)

Traumdomizil mit der Handschrift Geoffrey Bawas und großzügigen Villen

Nur eine Stunde Fahrzeit von der Hauptstadt Colombo entfernt, ist das Hotel die ideale Ergänzung zum im Dezember 2015 eröffneten Anantara Peace Haven Tangalle Resort im Süden des Landes.

In direkter Strandlage und umgeben von einem tropischen Garten mit großen Palmen begeistert das Design, inspiriert von Sri Lankas Architektur-Koryphäe Geoffrey Bawa, mit unaufdringlichem Luxus und ceylonesischen Akzenten. Besonderes Highlight der 141 Räumlichkeiten sind die neun Pool Villen mit 170 bis 190 Quadratmetern, die mit eigenem Butler, Privatpool und einem oder zwei Schlafzimmern besonders Familien erfreuen. Auch Gäste mit Nachwuchs kommen im Anantara Spa voll auf ihre Kosten.

Neben ayurvedischen Behandlungen und klassischen Massagen für die Erwachsenen, stehen für die Kleinen passende Anwendungen auf dem Spa-Menü. Drei Restaurants und eine Bar verwöhnen den Gaumen mit kulinarischer Abwechslung. Kulturinteressierte finden in unmittelbarer Nähe zum Hotel eine Vielfalt an buddhistischen Tempeln oder besuchen das im Kolonialstil erbaute Richmond Castle.

Eine Übernachtung im Anantara Kalutara Resort kostet pro Doppelzimmer ab zirka 228 Euro inklusive Frühstück. Eine Pool Villa mit einem Schlafzimmer ist ab zirka 564 Euro inklusive Frühstück erhältlich, die Variante mit zwei Schlafzimmern ab zirka 900 Euro.

Die Idee für die auffallende Architektur des Resorts stammte ursprünglich von Geoffrey Bawa, der als der bedeutendste Architekt Sri Lankas gilt und bereits Anfang 1995 mit dem Auftrag für ein Hotel auf dem heutigen Areal betraut wurde. Der kurz darauf beginnende Bürgerkrieg im Norden stoppte das Bauvorhaben aber noch vor der Fertigstellung. 2004 zerstörte der Tsunami große Teile des brachliegenden Projekts, wobei zumindest die öffentlichen Bereiche gerettet und schließlich in das heutige Resort so weit wie möglich integriert werden konnten.

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Geoffrey Bawa, Channa Daswatte von MICD Associates, übernahm schließlich das Bauvorhaben und zeichnet für die Fertigstellung des nun von der thailändischen Gruppe Anantara übernommenen Resorts verantwortlich. Unter Berücksichtigung von Bawas ursprünglichen Plänen und seinen Idealen entstand ein Haupthaus im holländischen Kolonialstil mit einem hochaufragenden Terrakotta-Giebeldach und hohen Decken, das den Gast schon bei Ankunft an der Rezeption mit einer angenehmen Brise und luftiger Atmosphäre empfängt. Die Zimmer kombinieren lokale Deko-Elemente mit warmen Farben und modernem Design.

Ein besonders exklusives Wohnerlebnis versprechen die Presidential Suite mit großzügigen 110 Quadratmetern Wohnraum und die luxuriösen Pool Villen mit einem oder zwei Schlafzimmern, eigenem Pool und Butlerservice. Großfamilien oder Freundesgruppen freuen sich über benachbarte Villen, deren Gärten sich verbinden lassen.

Drei Restaurants servieren internationale, italienisch-mediterrane und heimische Küche, danach lädt die Bar „Upper Deck“ zum Digestif ein. Im Anantara Spa erwarten den Gast erholsame Massagen und ayurvedische Behandlungen, deren warme Öle regenerieren und entspannen. Elf geschmackvolle Behandlungsräume stehen für Anwendungen zur Verfügung, darunter vier für Paare. Auch kleine Gäste sind willkommen und werden bei Schokoladen-Massagen, Flechtfrisuren und Glitzermaniküre umsorgt.

Besondere Arrangements wie „Mum & Me“ und „Dad & Me“ regen den Nachwuchs spielerisch an, zusammen mit den Eltern sich im Spa verwöhnen zu lassen. Familienfreundlichkeit wird im gesamten Anantara Kalutara Resort großgeschrieben. Im Adventurer Club erleben die Kids spannende Outdoorspiele, Ausflüge und Kinderkochkurse. Beim Check-In und Check-Out wird ihnen mit kleinen Geschenken wie Kokoskeksen und einen Teddybär zum Abschied besondere Aufmerksamkeit zuteil.

Mit dem zweiten Resort auf Sri Lanka erleben Anantara-Gäste nun eine noch größere Bandbreite der grünen Insel im Indischen Ozean. Anantara Kalutara Resort ist der ideale Ausgangspunkt, um Teeplantagen zu entdecken, das niederländisch-geprägte Stadtbild von Galle mit seinem eindrucksvollen Fort zu besuchen oder durch die Hauptstadt Colombo zu flanieren.

Über Anantara:
Seit Jahrhunderten stellen die Menschen in Thailand ein Gefäß mit Wasser vor ihre Häuser, als Erfrischung für vorbeigehende Reisende. Der Name Anantara leitet sich von einem alten Sanskrit-Wort ab und bedeutet "grenzenlos“, als Symbol für die herzliche Gastfreundschaft, die das Kernziel der Anantara Gruppe ausmacht. Vom üppigen Dschungel und einsamen Stränden bis hin zu Wüsten und Großstädten - derzeit verfügt die Gruppe über mehr als 36 Häuser in Thailand, auf den Malediven, in Indonesien, Vietnam, Sri Lanka, Oman, China, Kambodscha, Mosambik, Sambia, Katar und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Weitere Resorts folgen in China, Malaysia, Mauritius, Tunesien, Marokko, und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Über Minor Hotels:
Minor Hotels (MH) ist als Eigentümer, Betreiber und Investor von aktuell über 149 Hotels, Resorts, Camps und Serviced Suites tätig. Neben den eigenen Marken Anantara, AVANI, PER AQUUM, Tivoli sowie Elewana Collection entwickelt und betreibt das in Thailand ansässige Unternehmen Marken wie Oaks, Marriott, Four Seasons, St. Regis, Radisson Blu und Minor International. Aktuell verfügt MH über zirka 17.000 Zimmer in 22 Ländern - darunter Asien, der Nahe Osten, Afrika, der Indische Ozean, Europa, Südamerika und Australien. Mit dem Plan die Hotelgruppe auf 190 Häuser zu erweitern, setzt MH die Expansion mit ihren eigenen Marken Anantara, AVANI, PER AQUUM und Tivoli sowie durch strategische Übernahmen weiter fort.

Von: Bild & Text STROMBERGER PR an Touristik News
Submitting your vote...
Not rated yet. Be the first who rates this item!
Click the rating bar to rate this item.
25.08.2016 10:24 Alter: 247 Tage



Hinweis: Inhalte von Pressemeldungen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.