Sie sind hier:
Montag, 23. Oktober 2017

Reiseangebote


Holiday Exklusiv - buchen Sie hier Ihren Urlaub. Eine Seite mit einer großen Anzahl von Suchmaschienen für nahezu alle Urlaubsinteressen

Pressemeldungen

Sie wollen eine Pressemeldung auf den Seiten von Touristik-News.com veröffentlichen ?

Informieren Sie sich hier !



Sponsor dieser Seiten

Hotel Touristik News - Wenn der Opa mit dem Enkel - Mehrgenerationen-Urlaub im Interalpen-Hotel Tyrol

Zeit ist ein wertvolles Gut, das im Alltag meist knapp bemessen und schnell verplant ist. Vor allem die Zeit mit der Familie kommt da oft zu kurz. Das Gegenmittel:

© Interalpen-Hotel Tyrol

© Interalpen-Hotel Tyrol

Ein entspannter Mehrgenerationen-Urlaub inmitten der Bergwelt Tirols – mit Aktivitäten für jedes Alter und gemeinsamen Abenden bei kulinarischen Hochgenüssen.

Der ideale Ort für solch eine Reise ist das Interalpen-Hotel Tyrol in idyllischer Panoramalage auf 1.300 Metern Seehöhe, mit seinem herzlichen Service, der haubenprämierten Gourmetküche und den großzügigen Familienzimmern.

Mal geht es gemeinsam in die unberührte Bergwelt, mal tauchen die Kinder beim Schwimmkurs ab und während sich die Jugend beim Kids- und Teens-Programm auspowert, erholen sich Eltern und Großeltern in der Sauna und bei Anwendungen im Interalpen-Spa.

Ein Urlaub, bei dem mehr als zwei Generationen gemeinsam verreisen – das klingt für viele nach unzähligen Kompromissen und komplizierter Planung. Dass es so aber ganz und gar nicht sein muss und eine Reise mit Kind und Kegel für alle Beteiligten ein einmalig schönes Erlebnis sein kann, zeigt das Interalpen-Hotel Tyrol

Dank der Bandbreite an Aktivitäten, der abwechslungsreichen Kinderbetreuung und dem persönlichen Service darf sich hier jeder in seinem eigenen Tempo erholen.
 
Neben Programmpunkten, die sich für die ganze Familie eignen – wie eine Bergtour mit dem E-Bike oder Baden im Bergsee - können Gäste aller Altersstufen aus Myriaden von Möglichkeiten wählen, sei es ein Match auf dem Tennisplatz, eine Golfrunde vor traumhafter Bergkulisse, Bogenschießen, Reiten oder Nordic Walking.

Für große und kleine Wanderungen bieten die umliegenden Gebirge Karwendel und Wetterstein unterschiedliche Herausforderungen vom Panoramaweg bis zur Gipfeltour, und ihre glasklaren Bergseen sind ein Ziel, für das sich Jung und Alt gleichermaßen begeistern können.

Für mutige Jugendliche sind zudem Kletter- und Rafting-Kurse entlang der eindrucksvollen Steilwände im Angebot und zu den Ferienzeiten gibt es ein eigenes Teens-Programm.

Weil Kinder oft ganz andere Vorstellungen von Urlaub haben als Wandern oder am See liegen und lesen, bietet der Tipsi Kinderclub zudem von morgens bis abends ein abwechslungsreiches Programm für Kids ab drei Jahren.

Es gibt Kutschfahrten, Aqua- und Kindergymnastik, Spaß auf dem Abenteuerspielplatz und vieles mehr. Ein besonderes Highlight im Sommer sind die Natopia-Ausflüge, bei denen die Kleinen unter dem Motto "Natur begeistert" Wälder, Wiesen und Bäche erforschen.

Sehr beliebt sind zudem die Schwimmkurse des Hauses: Unter Anleitung staatlich geprüfter Schwimmlehrer wagen die Kids die ersten Züge im kühlen Nass. Anschließend können sie den kleinen oder großen Schwimmkurs belegen und sogar ein Schwimmabzeichen machen.

Egal wie die einzelnen Familienmitglieder ihre Tage gestalten: Zu den Mahlzeiten lockt die mehrfach ausgezeichnete Küche des Interalpen-Hotel Tyrol wieder alle an einen Tisch. Selbst Langschläfer begeben sich beim Duft von frischen Brötchen und Leckereien aus der Hausbäckerei gerne an den reichlich gedeckten Frühstückstisch.

Am Nachmittag treffen sich alle auf ein himmlisches Stück Kuchen oder einen leckeren Eisbecher im Café Wien und abends gipfelt die Familienzeit in einem mehrgängigen Feinschmecker-Menü - oder für die Kleinen im heiß begehrten Kindermenü bei Tipsi.

Von: Text & Bild (c) uschi liebl pr GmbH an Touristik-News
Submitting your vote...
Not rated yet. Be the first who rates this item!
Click the rating bar to rate this item.
07.09.2017 07:46 Alter: 47 Tage



Hinweis: Inhalte von Pressemeldungen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.