Sie sind hier: Airline-Airport / Extrameldung Airline / Vulkanausbruch Island
Donnerstag, 27. Juli 2017

Flughafen News



Aschewolke / Sonderseite zum Vulkanausbruch Island

Aschewolke behindert Flugverkehr, Sperrung von Teilen des europäischen Luftraums

Die Wolke aus Vulkanasche, die nach dem Ausbruch des isländischen Vulkans Grímsvötn über Europa hinweg zieht, behindert den gesamten Flugverkehr erheblich.

lesen Sie ab sofort wieder alle Meldungen in den Rubriken Airline-News und Airport News

Sonderberichte

TUI Deutschland

Airline & Airport News: Stand vom 18.04.2010, 18.20 Uhr, Vulkanausbruch, Presse-Information Nr. 9 / Erste TUIfly-Maschine mit 165 Gästen um 20.00 Uhr in Hannover erwartet[mehr]

 
 
Lufthansa

Airline News - Vulkanausbruch / Aschewolke: Lufthansa Cargo hat heute die Genehmigung für drei Frachtflüge nach Sichtflugregeln mit Ziel Frankfurt erhalten.[mehr]

 
 
Deutsche Touring

Aschewolke legt Flughäfen auch weiterhin lahm / Per Linien-Bus ab deutschen Flughäfen und Städten zu den wichtigsten Metropolen Europas - Kapazitäten drastisch erweitert![mehr]

 
 
TUI Deutschland

TUI sagt vorerst alle Flugreisen bis einschließlich Montag um 24.00 Uhr ab /Diese Regelung gilt unabhängig von der Fluggesellschaft[mehr]

 
 
Flughafen Salzburg

Die österreichische Fluggesellschaft NIKI Luftfahrt GmbH startet heute um 14:00 Uhr von Wien aus mit einem Testflug nach Salzburg.[mehr]

 
 
Air Berlin

Auf Empfehlung der Deutschen Flugsicherung (DFS) und Eurocontrol streicht Air Berlin alle Flüge bis einschließlich 19. April 2010, 02:00 Uhr. Joachim Hunold, CEO Air Berlin, äußerte sein Unverständnis über das Vorgehen der...[mehr]

 
 
TUI Deutschland GmbH

Diverse Rückholaktionen per Fähre und Bus angelaufen / TUI zahlt aus Kulanz weitere Hotelübernachtung von Sonntag auf Montag / 540 Urlauber wurden heute Nacht von Mallorca nach Barcelona ausgeflogen[mehr]

 
 

Die Wolke aus Vulkanasche, die nach dem Ausbruch des Eyjafjalla-Vulkans auf Island über Europa hinweg zieht, behindert weiterhin den gesamten europäischen Flugverkehr erheblich.

Aktuell sind von den europäischen Flugsicherungsbehörden alle Flughäfen in Deutschland geschlossen worden

21.04.2010 - Seit heute Rückkehr zum normalen Flug- und Reisebetrieb

Möglich ist dies, da die Deutsche Flugsicherung (DFS) begonnen hat, den Luftraum über Deutschland sukzessive wieder für Instrumentenflüge frei zu geben. Bis zum Mittag werden alle Flughäfen geöffnet sein