Sie sind hier: Airline-Airport / Extrameldung Airline / Vulkanausbruch Island
Montag, 25. September 2017

Flughafen News



Aschewolke / Sonderseite zum Vulkanausbruch Island

Aschewolke behindert Flugverkehr, Sperrung von Teilen des europäischen Luftraums

Die Wolke aus Vulkanasche, die nach dem Ausbruch des isländischen Vulkans Grímsvötn über Europa hinweg zieht, behindert den gesamten Flugverkehr erheblich.

lesen Sie ab sofort wieder alle Meldungen in den Rubriken Airline-News und Airport News

Sonderberichte

TUI

Frage: Wie viele Gäste sitzen derzeit auf Mallorca fest und wo befinden sie sich? Günther Wiesner: Wir haben derzeit etwa 2.800 Pauschalreisegäste auf der Insel. Sie halten sich in ihren Urlaubshotels auf und warten dort auf ihre...[mehr]

 
 
Flughafen Düsseldorf

Tourismus News : Am Düsseldorfer Flughafen findet wegen der Aschewolke aus Island mindestens bis zum frühen Sonntagmorgen um 6:00 Uhr kein Flugbetrieb statt.[mehr]

 
 
TUI Deutschland

Touristik News zum Vulkanausbruch: Vulkanausbruch, Presse-Information Nr. 4 TUI sagt vorerst alle Flugreisen bis einschließlich Sonntag um 10.00 Uhr ab[mehr]

 
 
Flughafen Düsseldorf

Flugsicherung (DFS) die Sperrung des Luftraums für alle deutschen internationalen Flughäfen bis Samstag 20:00 Uhr verlängert. [mehr]

 
 
Air Berlin

Eine Aufhebung der Beschränkungen ist derzeit nicht absehbar. Daher streicht Air Berlin, bis auf einige innerspanische Verbindungen, alle Flüge bis einschließlich 17. April 2010, 20 Uhr.[mehr]

 
 
FTI Germany

Stand 17. April 2010, 9:20 Uhr: Die FTI Group verlängert die Frist für kostenlose Umbuchungen und Stornierungen für alle Abflüge am 17. April 2010[mehr]

 
 
BigXtra Germany

Vulkanausbruch Island: Beeinträchtigungen im Flugverkehr / Gäste von BigXtra, deren Abflugszeit am Samstag, 17. April 2010 bis 12 Uhr mittags geplant gewesen wäre, können ihre Reise kostenlos umbuchen oder stornieren[mehr]

 
 

Die Wolke aus Vulkanasche, die nach dem Ausbruch des Eyjafjalla-Vulkans auf Island über Europa hinweg zieht, behindert weiterhin den gesamten europäischen Flugverkehr erheblich.

Aktuell sind von den europäischen Flugsicherungsbehörden alle Flughäfen in Deutschland geschlossen worden

21.04.2010 - Seit heute Rückkehr zum normalen Flug- und Reisebetrieb

Möglich ist dies, da die Deutsche Flugsicherung (DFS) begonnen hat, den Luftraum über Deutschland sukzessive wieder für Instrumentenflüge frei zu geben. Bis zum Mittag werden alle Flughäfen geöffnet sein