Sie sind hier: Airline-Airport / Extrameldung Airline / Vulkanausbruch Island
Freitag, 17. November 2017

Flughafen News



Aschewolke / Sonderseite zum Vulkanausbruch Island

Aschewolke behindert Flugverkehr, Sperrung von Teilen des europäischen Luftraums

Die Wolke aus Vulkanasche, die nach dem Ausbruch des isländischen Vulkans Grímsvötn über Europa hinweg zieht, behindert den gesamten Flugverkehr erheblich.

lesen Sie ab sofort wieder alle Meldungen in den Rubriken Airline-News und Airport News

Sonderberichte

Berliner Flughäfen

Airport Nachrichten: Luftraum aufgrund der isländischen Aschewolke drei Stunden gesperrt[mehr]

 
 
airberlin

Airline Nachrichten: Aufgrund der aktuell vorliegenden Daten haben die Flugsicherheitsbehörden entschieden, den Flughafen Bremen wieder für den Flugverkehr zu öffnen[mehr]

 
 
Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften e.V.

Nach den vorliegenden Informationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und der Deutschen Flugsicherung (DFS) wird der Luftraum über Norddeutschland in Kürze wieder geöffnet werden.[mehr]

 
 
Fly.com

Aufgrund der Aschewolke des isländischen Vulkans Grímsvötn wurde ein Flugverbot über Teilen von Norddeutschland ausgelöst / Norddeutsche Flughäfen sind gesperrt[mehr]

 
 
TUI Deutschland GmbH

Touristik News - Die Aschewolke des isländischen Vulkans Grímsvötn hat zu Flughafensperrungen im Norden Deutschlands geführt / TUI empfiehlt Gästen, pünktlich am Flughafen zu erscheinen[mehr]

 
 
DLR

Der zweitägige Messeinsatz der Falcon 20E des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) endete am Freitag, 23. April 2010, mit der Landung um 16.57 Uhr in Oberpfaffenhofen.[mehr]

 
 
ADV

Nachdem die Deutsche Flugsicherung (DFS) die komplette Aufhebung der Sperrung des deutschen Luftraums in Aussicht gestellt hat, bereiten sich die Flughäfen auf eine Rückkehr zum Regelbetrieb vor[mehr]

 
 

Die Wolke aus Vulkanasche, die nach dem Ausbruch des Eyjafjalla-Vulkans auf Island über Europa hinweg zieht, behindert weiterhin den gesamten europäischen Flugverkehr erheblich.

Aktuell sind von den europäischen Flugsicherungsbehörden alle Flughäfen in Deutschland geschlossen worden

21.04.2010 - Seit heute Rückkehr zum normalen Flug- und Reisebetrieb

Möglich ist dies, da die Deutsche Flugsicherung (DFS) begonnen hat, den Luftraum über Deutschland sukzessive wieder für Instrumentenflüge frei zu geben. Bis zum Mittag werden alle Flughäfen geöffnet sein